Beruflicher Neustart mitten im Leben?

Mein Klient schaut auf den Boden neben sich, stockend sagt er „… ich glaube, dafür fehlt mir die Fantasie …“ Eine Vision seines künftigen beruflichen Selbst jenseits der bisherigen Inhalte zu entwerfen, empfindet er als kaum zu bewerkstelligende Herausforderung.

Beruflicher Neustart mitten im Leben? weiterlesen

Jobwechsel: Hilfe, ich habe mich falsch entschieden!

Zunächst fühlt es sich richtig gut an: Man hat den Absprung geschafft, ein neuer Jobvertrag ist unterschrieben, man freut sich auf die neue Arbeit.

Nach kurzer Zeit im neuen Job jedoch stellt sich heraus: Die Entscheidung war falsch, der Job passt ganz und gar nicht. Gründe dafür gibt es viele, von der Unter-, bis zur Überforderung, auch atmosphärisch kann einiges im Argen liegen.

Und jetzt? Reflexartig werden die Bekannten sagen „nun wart doch erst mal ab, Du bist doch erst ein paar Wochen da, vielleicht wird es ja noch besser…“
Aber Abwarten und Tee trinken ist nicht immer die passende Antwort. Besonders wenn Unterforderung der Grund ist fürs Unwohlsein im Job – das kann sich schnell zum „boreout“ steigern, eine tiefe Motivationskrise also, bei der man morgens kaum mehr aus den Federn kommt.

Statt dessen sollte man „wach“ bleiben, nicht in eine „Lieber-nicht-auffallen-Trance“ fallen und selbst gestalten, wo es geht. Gibt es Möglichkeiten, die Arbeitsbedingungen zu verändern? Gespräche mit Vorgesetzten und oder Kollegen? Versetzungs-, oder Tauschmöglichkeiten? Schlimmstenfalls sollte man rechtzeitig die „Notbremse“ ziehen und eine „Exit-Strategie“ suchen.

Warum? Sie sind verantwortlich für Ihr Wohlergehen und für Ihre Karriere. Klar, Sie können auch mal eine Fehlentscheidung treffen. Aber für die Konsequenzen sollten Sie grade stehen. Verantwortlich handeln und beweglich bleiben, das ist die Devise.

Mehr dazu