Mir fehlt berufliche Anerkennung

Es ist fast wie Liebesentzug, wenn bei der Arbeit die Anerkennung fehlt. Man strampelt sich ab, – schaut her, wie ich mich für Euch krumm mache! – legt noch eine Schippe drauf, das Resultat bleibt gleich – nichts. Da kann die Arbeit selbst noch so viel Spaß machen, wenn die Anerkennung ausbleibt, stellt sich ein ungutes Gefühl ein, nämlich Demotivation oder „die innere Kündigung.“
In manchen Fällen hat fehlende Anerkennung von Seiten des Arbeitgebers, ähnlich wie Liebesentzug, auch etwas Systematisches: „Ätsch, Du brauchst es, das weiß ich, aber Du kriegst es nicht! Ich lass Dich zappeln!“
Was macht man, wenn einem/ einer über längere Zeit so übel mitgespielt wird?
Man kündigt (die Beziehung auf).
Wenn Sie nämlich langfristig von Ihrem Arbeitgeber etwas fordern, was der nicht geben will, geben Sie ihm etwas: Macht über Sie, über Ihr Wohlbefinden. Sowas braucht kein Mensch.