Bin ich zukunftsfähig?

 Mein Klient redet schnell und begeistert: Er (51 Jahre) hat die neue Stelle bekommen, unser über fast  ein Jahr angestrebtes Ziel ist erreicht!

 Aber mit Feiern hält er sich nicht lange auf – er will  nicht nur gut durch die Probezeit kommen, sondern  darüber hinaus will er auch seine „Zukunftsfähigkeit“ erhalten. Schon bei Antritt der neuen Stelle fragt er sich, wie er zum einen seine Position im Unternehmen konsolidieren und ausbauen kann und zum anderen, wie er weiterhin interessant bleibt für den Arbeitsmarkt. „Employability“ oder Arbeitsmarktfähigkeit heißt das Stichwort, das die folgenden Fähigkeiten umfasst:

  •  Fachliche Kompetenz
  • Eine aktive Haltung, um Chancen nutzen zu können
  • Eigenverantwortliches und zielorientiertes Handeln
  • Gesundheitsverantwortung zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit
  • Ausdauer und Engagement
  • Lernbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathie
  • Fähigkeit zum Umgang mit ungewohnten Situationen
  • Frustrationstoleranz und Belastbarkeit
  • Offenheit gegenüber neuen Ideen und Erfahrungen
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion

Eine ganz schön lange Liste, nicht wahr? Um diese Eigenschaften zu hegen und zu pflegen, „leistet“ sich mein Klient jetzt noch ein Begleitcoaching – denn sich beim Ziele erreichen Unterstützung zu holen, findet er vollkommen in Ordnung.